Startseite · Neueste Uploads

Galerie > Stahlindustrie (Steel Works) > Stahlindustrie Deutschland (Germany )
Klicken für Bild in voller Größe
Vor dem Formguss
werden hier noch Schlackereste aus der Pfanne entfernt. Aufnahme in der Fürst-Stolberg-Hütte in Ilsenburg.

Geschichte der Hütte:
Der Grundstein für die heutige Fürst Stolberg Hütte wurde 1530 von Graf Botho zu Stolberg gelegt. Mit der Herstellung von kunstvoll gearbeiteten Ofen- und Kaminplatten und von gußeisernen Öfen, eroberte sich die Fürst Stolberg Hütte großes Absatzgebiet und erlangte Weltruf.

Die Hütte beteiligte sich am Ende des 19. Jahrhunderts an vielen natio- nalen und internationalen Ausstellungen und erzielt mit ihren Produkten Gold- und Silbermedaillen.

Da die Fürst Stolberg Hütte zur damaligen Zeit sehr bekannt war ist es nicht verwunderlich, daß auch einige berühmte Persönlichkeiten der Hütte einen Besuch abstatteten. Im Jahre 1697 besuchte Zar Peter der Große die Ilsenburger Eisenhütte. 1873 folgte Kronprinz Friedrich der spätere Kaiser Friedrich III. Auch die Deutschen Kaiser Wilhelm I und Wilhelm II besuchten die Fürst Stolberg Hütte. Als letzter Monarch besuchte 1929 König Fuad von Ägypten die Eisengießerei.

Nach dem Kriege 1914 – 1918 ging die Gießerei in die Hände der Magdeburger Werkzeugmaschinenfabrik in Magdeburg über und wurde im Jahre 1925 von den Fürsten zu Stolberg Wernigerode zurückgekauft und wieder als „Fürst-Stolberg-Hütte“ geführt. Seinerzeit wurde die Fertigung von Diesellokomotiven, Kränen usw. aufgenommen. 1930 wurden die Krupp Gruson Werke in Magdeburg Eigentümer der Fürst Stolberg Hütte.

Nach Beendigung des 2. Weltkrieges wurde die Fürst Stolberg Hütte in der DDR verstaatlicht, in Ilsewerk umbenannt und produzierte als Zweigbetrieb des Schwermaschinenbaukombinates Ernst Thälmann ausschließlich Industrieguß.

Am 01.04.1993 erfolgte die Privatisierung durch 10 Mitarbeiter, die die Hütte kauften, unter dem traditionellen Namen Fürst Stolberg Hütte. Heute werden mit 15 Mitarbeitern hauptsächlich Formgussprodukte hergestellt.

Das Produkspektrum umfaßt heute ein Spektrum vom Kunstguß, mit Tellern, Figuren, Kerzenleuchtern, Jagdmotiven und Wand- und Ofenplatten, über Stadt- und Gartenmöbel, mit Lampen, Bänken, Tischen und Stühlen. Aber auch der Industrieguß spielt eine bedeutende Rolle mit seiner Fertigung von Einzelteilen und Kleinserien. Daneben bildet die Restaurationen alter Gußteile ein weiteres Geschäftsfeld.
Datei-Information
Fotografin / Fotograf:Henning Pietsch
Alle Bilder von:Henning Pietsch - anzeigen
Hinzugefügt am:07.Juli 2007
Abmessungen:900 x 671 Pixel
Angezeigt:5631 mal
URL:http://industriekultur-fotografie.de/modules.php?name=Gallery&act=..
Favoriten:zu Favoriten hinzufügen

 
   
    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © - 2021 by IKF Industriekultur-Fotografie